Es ist das ungewöhnliche und weihnachtlichste Bauprojekt aller Zeiten: Noch bis Sonntag (13. Dezember) veranstaltet die Allbau GmbH, Essens größter Wohnungsanbieter, die AllbauLebkuchenhauschallenge. Alle Essenerinnen und Essener sind aufgefordert, Lebkuchenhäuser zu bauen, zu fotografieren und auf der Aktions-Website lebkuchenhauschallenge.allbau.de hochzuladen. Jedes hochgeladene Lebkuchenhaus hilft sozial benachteiligten Kindern in Essen. Auch Essener Promis bauen fleißig mit. So hat Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen sein Lebkuchen-Bauprojekt für Ende der Woche angekündigt.

Rot-Weiss Essen war schon aktiv, wenngleich etwas ungewöhnlich. So bauten die Geschäftsstelle und Spieler des Regionalliga-Spitzenreiters kein klassisches Lebkuchenhaus, sondern die rot-weisse Westtribüne. „Da haben wir uns von unserer Heimspielstätte einfach ein wenig inspirieren lassen“, berichtet RWE-Marketingleiter Rainer Koch, der das süße Bauprojekt intern koordinierte. Mitmachen war für Rot-Weiss Essen allerdings Ehrensache. „Das ist einfach ein prima Idee unseres Premium-Sponsors Allbau, mit so einer spaßigen Aktion etwas Gutes zu tun“, so Koch.

Denn wirklich jedes fotografierte und hochgeladene Lebkuchenhaus löst eine Spende zugunsten des Vereins für Kinder und Jugendarbeit in sozialen Brennpunkten Ruhrgebiet e.V. aus. Der möchte damit sein Essensangebot für sozial benachteiligte Kinder ausweiten. „Es ist die bittere Wahrheit, aber auch in unserer Stadt haben viele Kinder Hunger“, berichtet VKJ-Geschäftsführerin Vera Hopp. „Für die Finanzierung unseres frisch gekochten Mittagstisches in unseren Kitas, das uns so sehr am Herzen liegt, sind wir allerdings auf Spendengelder dringend angewiesen.“

Auch Thomas Kufen musste da nicht groß überredet werden, sich an der Aktion zu beteiligen. „Es ist eine schöne Tradition in der Weihnachtszeit, gemeinsam mit der Familie zusammenzukommen, Plätzchen zu backen oder eben Lebkuchenhäuser zu bauen. Wenn man sich dabei gleichzeitig für den guten Zweck engagieren kann, ist das ein toller Ansporn“, findet Kufen.

Bausätze für Lebkuchenhäuser gibt es aktuell in jedem Supermarkt und Discounter, dazu beteiligt sich auch Bäcker Peter in seinen 43 Essener Fachgeschäften an der AllbauLebkuchenhauschallenge. Von dem Bauset mit drei großen Lebkuchenplatten zum Preis von 4,50 Euro spendet das Familienunternehmen ebenfalls 1 Euro an die Aktion.